Odette Toulemonde und andere Geschichten


Handlungsort: Frankreich, Paris

Odette Touelmonde verschlingt die Bücher des Schriftstellers Balthazar Balsan. Als sie ihrem großen Idol aber eines Tages tatsächlich begegnet, bekommt sie kein einziges Wort heraus und steht stumm vor ihm. Gedemütigt durch diesen Vorfall schreibt Odette einen Brief an den berühmten Schriftsteller. Dieser aufbauende Brief kommt dem, durch die schlechten Kritiken verletzten Künstler gerade richtig. Da es auch in seiner Beziehung gerade ziemlich kriselt macht er sich auf und besucht seine Verehrerin. In Odettes Wohnung bekommt Balthasar, der sich bereits unsterblich in seine Leserin verliebt hat, Unterschlupf und versteckt sich vor der Öffentlichkeit. Odette versucht aber ihm Mut zuzusprechen und die Beziehung zu seiner Partnerin zu retten.

Neben Odette treten in den Geschichten noch weitere beeindruckende Frauen auf. So handelt eine weitere Geschichte von der reichen Wanda Winnipeg, die aus einfachen Verhältnissen stammt und eines Tages auf ihre alte Liebe trifft. Jede der Geschichten beschreibt eine ganz besondere Frau und ihr Schicksal.

 

Persönliche Bewertung:
Das Fabelhafte und Unwirkliche passiert tatsächlich. Mit seinen Geschichten zeigt Eric-Emmanuel Schmitt viel Einfühlungsvermögen und beschreibt jedes einzelne Schicksal sehr phantasievoll und dennoch nachvollziehbar.

„Odette Toulemonde: und andere Geschichten“ kaufen bei Amazon

Be Sociable, Share!

Schreibe einen Kommentar