Franny und Zooey


Handlungsort: Amerika, Ostküste

Zuerst hatte Salinger zwei einzelne Geschichten über die beiden Kinder der Familie Glass, Franny und Zooey geschrieben. Daraus entstand sein Roman, den er nach den beiden Hauptfiguren benannt hat.

Der erste Teil handelt von Franny, die neu auf dem College ist. Überfordert von ihren Mitstudenten sucht sie nach dem Sinn der Ausbildung. Als sie mit ihrem Freund Lane, der ihre Gefühlsregungen nicht nachvollziehen kann beim Essen sitzt, kommt es zum Eklat. Das Mädchen erleidet mitten in dem feinen Restaurant einen Nervenzusammenbruch.

Ihr älterer Bruder Zooey soll sich auf Anweisung der Mutter um die kleine Schwester kümmern und den Grund dieser plötzlichen depressiven Stimmung herausfinden. Zooey selbst ist ein einfühlsamer, jedoch nicht so labiler Mensch wie seine Schwester. So versucht er, ihr die Angst zu nehmen und sie für das bevorstehende Leben am College vorzubereiten.

 

Persönliche Bewertung:
Salinger beschreibt das Seelenleben eines jungen Menschen auf sehr anschauliche Weise und lässt den Leser mitfühlen. Auch hier zeigt er wieder das Bild eines jungen Menschen, der mit der Oberflächlichkeit und der Egozentrik seiner Mitmenschen nicht zurechtkommt und daran zu zerbrechen droht. Jedoch ist diesmal im Gegensatz zu seinem bekannten Buch “Der Fänger im Roggen” nicht der zerrüttete junge Mensch im Mittelpunkt, sonder vielmehr der Helfer in der Not. Anschaulich erzählt er, wie Frannys Bruder mit Verständnis auf die Situation seiner Schwester reagiert. Er lässt sich auf sie ein, hört ihr zu und nimmt ihre Probleme ernst.

Beim Lesen durchblickt man das sehr genau beschriebene Seelenleben der Charaktere. Dadurch kann sich der Leser selbst in die Personen hineinversetzten und ihre Gefühle nachempfinden.

„Franny und Zooey“ kaufen bei Amazon

Be Sociable, Share!

Schreibe einen Kommentar