Aschermittwoch


Handlungsort: Amerika, Kingston, Manhattan, Cincinnati, New Orleans, Houston

Die Hauptpersonen sind Jimmy und Christy. Der junge Soldat ist auf dem Weg, sich selbst zu finden und hinterfragt dabei den Sinn des Lebens. Kurz zuvor hat er seine schwangere Freundin verlassen, um sein Leben wieder ohne Verpflichtungen für sich zu haben. Er merkt aber bald, dass dies der größte Fehler seines Lebens war und Christy seine große Liebe ist. Deshalb kehrt er nach acht Tagen reumütig zurück. Nun ist es aber Christy, die an der Beziehung und der Liebe zu Jimmy zweifelt. Auf einer langen Autofahrt von New York nach Texas, versuchen sie ihre Liebe zurückzugewinnen und einander wieder näher zu kommen. In sehr offenen Gesprächen zwischen den beiden wird der Sinn des Zusammenlebens, des Heiratens und der Grund, weshalb man genau mit dem einen Menschen zusammen ist in Frage gestellt. Es geht um die Liebe, die nicht zu erklären und auch nicht zu greifen ist. Es geht darum weshalb man mit dem anderen zusammen sein will und was man im anderen wiederfinden will.

 

Persönliche Bewertung:
Ethan Hawke erzählt in seinem zweiten Roman auf sehr einfühlsame Weise von den Schwierigkeiten der Liebe. Indem er die beiden Hauptpersonen von Kapitel zu Kapitel immer abwechselnd erzählen lässt, macht er das Buch zu einer intelligenten und ehrlichen Darstellung der Träume, Erlebnisse und Ziele der beiden Akteure. Durch diese offene Art kann sich der Leser selbst nur allzu gut in die Situation der beiden hineinversetzen und ihre Gedanken nachvollziehen. Aschermittwoch ist eine der schönsten und ehrlichsten Geschichten über die Liebe.

„Aschermittwoch“ kaufen bei Amazon

Be Sociable, Share!

Schreibe einen Kommentar