Der Himmel ist blau die Erde ist weiß


Handlungsort: Japan, Tokio – Interessante Informationen zu Tokio

Tsukiko ist 38 Jahre alt, hat einen guten Job und lebt alleine.  Sie geht oft in eine Bar, um dort etwas zu trinken und zu essen. Eines Tages trifft sie dort zufällig ihren alten Lehrer, den sie nie mit Namen, sondern immer nur mit Sensei anspricht.

Die beiden freunden sich an und treffen sich nun immer öfter in ihrer Bar. Die Treffen passieren aber immer ohne Verabredung. Beide sind einsam und kommen sich allmählich ein wenig näher. Sie unternehmen nun auch einige Ausflüge, beispielsweise zum Pilze sammeln. Dabei erzählen sie sich gegenseitig immer mehr voneinander und bilden ein ungleiches Paar, das von ihrer Umwelt oft nicht akzeptiert wird.

 

Persönliche Bewertung:
Die Geschichte ist aus der Perspektive von Tsukiko erzählt. Sie beschreibt ihren Gegenpart sehr genau und vermittelt dieses allmähliche Aufkommen der Zuneigung zu einem älteren Mann auf ehrliche Weise.  Dadurch entsteht diese wunderschöne sanfte Liebesgeschichte.

„Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß“ kaufen bei Amazon

Be Sociable, Share!

Schreibe einen Kommentar