Die Korrekturen

Die Korrekturen
Handlungsort: Amerika, USA mittlerer Westen, St. Jude
Alfred Lambert könnte mit seiner Frau Enid endlich seinen wohlverdienten Ruhestand genießen. Nachdem sie drei Kinder groß gezogen haben, die schon lange aus dem Haus sind und sie nun endlich keine Verpflichtungen mehr haben, müsste der große Traum von Enid endlich in Erfüllung gehen. Doch Alfreds Gesundheit macht dem allen einen Strich durch die Rechnung. Seine Parkinson-Krankheit schreitet immer mehr voran und Enid kann sich dem Schicksal nicht ergeben, sondern gibt ihm die Schuld nicht genug dagegen anzukämpfen.

Doch eine gute Sache findet sie an der ganzen Situation dennoch, sie will ein letztes Weihnachten mit all ihren drei Kindern Gary, Chip und Denis feiern, die sie bereits Anfang des Jahres damit bedrängt sich frühzeitig um billige Flugtickets zu bemühen.
Auch bei den drei Kindern ist nicht alles so wie es scheint. Gary ist verheiratet und hat selbst Kinder. Obwohl er nicht denselben Fehler wie sein Vater machen wollte und für seine Familie da sein wollte, sieht er sich heut als Außenseiter ohne großen Bezug zu seinen Kindern.
Chip hatte eine große Karriere an der Universität vor sich, verlor den Job aber auf Grund einer Affäre mit einer seiner Studentinnen und bewegt sich nun in die falsche Richtung.
Auch bei Denis, die erfolgreiche Köchin läuft nicht alles rund und so kommt die Familie mit all ihren Problemen an Weihnachten zusammen.

Persönliche Meinung:

Die Korrekturen ist ein außergewöhnliches Buch. Mit einem guten Blick für die einzelnen Schicksale lässt Franzen den Leser hinter die Kulissen einer normalen amerikanischen Familie blicken. Wie die Kinder versuchen nicht dieselben Fehler wie ihre Eltern zu machen und daran scheitern, wie sie mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen haben und wie sich das auf die Beziehungen untereinander auswirkt sind in diesem Buch sehr realitätsnah und anschaulich dargelegt.

„Die Korrekturen“ kaufen bei Amazon

Be Sociable, Share!

Schreibe einen Kommentar